• Heimatverein Eggetal e.V.
    HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.
    Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.
  • Heimatverein Eggetal
    HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.
    Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.
  • Heimatverein Eggetal
    HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.
    Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.

Wir sind dem Eggetal verbunden, Besonderheiten und Traditionen zu pflegen, zu bewahren und zu fördern.

Heimatverein Eggetal bringt Nistkästen an. Zehn Vogelfamilien bekommen neues Zuhause.

Heimatverein EggetalDer Frühling naht und die Vögel suchen sich wieder einen geeigneten Platz zum Nisten. In diesem Jahr stehen für sie im Eggetal zehn neue Nistkästen zur Verfügung. Sie wurden am vergangenen Samstag vom Heimatverein Eggetal angebracht.

Foto Rechts: Aus der Vogelperspektive: Thomas Müller, Frank Bekemeier und Lavinia Wessel hängen neue Nistkästen in sicherer Höhe auf. Hier kommen auch kleine vierbeinige Räuber nicht dran.

Die Bausätze, die der Verein beim BUND für Umwelt und Naturschutz erworben hat, wurden beim letzten Spieleabend Anfang Februar von Erwachsenen und Kindern gemeinsam zusammengebaut und bemalt. „Wir reinigen jedes Jahr im Frühjahr die Nistkästen, die wir schon vor vielen Jahren hier im Ort aufgehängt haben.“ erklärt Frank Bekemeier, 2. Vorsitzender des Heimatvereins. „Einige davon waren leider schon baufällig und mussten entfernt werden. Dafür haben wir jetzt die neuen Kästen aufgehängt.“

Lavinia Wessel freut sich: „Da können sich die Vögel wieder schön einrichten.“ Sie hat ihren Kasten zusammen mit Thomas Müller und Frank Bekemeier aufgehängt.

 

0
0
0
s2sdefault

Es war ein Wetter wie bestellt, als die Mitglieder des Heimatvereins Eggetal jetzt zu ihrer traditionellen Allerheiligen-Wanderung aufbrachen. In diesem Jahr führte der Weg vom Haus der Begegnung über den Limberg vorbei am Gut Hudenbeck durch den Kurpark zum Kurhaus Holsing in Bad Holzhausen.

 

Heimatverein Eggetal

Auf Schritt und Tritt: Frank Bekemeier und Dieter Koch (vorn) wandern mit Mitgliedern des Heimatvereins durch das Eggetal.

Dort erwartete die Wanderer zur Stärkung ein zünftiges Abendessen. „Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Wanderung,“ sagt Dieter Koch, 1. Vorsitzender des Vereins.

Die Anmeldezahlen sprachen für sich. Mit insgesamt 107 Personen, davon 35 Kinder, war die Beteiligung in diesem Jahr erfreulich groß. „Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir zunehmend auch die jüngeren Bürger des Eggetals in den Verein mit aufnehmen konnten“, so Koch.

Auch Sandra Greve, seit kurzem Mitglied des Heimatvereins, betont: „Anfangs dachte ich, so ein Heimatverein ist nur etwas für alte Leute, die sich ab und zu zum Kaffeetrinken treffen. Doch ich war überrascht, wie viele junge Familien Mitglied im Verein sind. “

Als nächste Veranstaltung steht auch für Nichtmitglieder am11. November ein geselliger Spieleabend auf dem Programm. Los geht es ab 19 Uhr im Hausder Begegnung.

 

0
0
0
s2sdefault

Bei fast herbstlichem Wetter war das Straßenkegelturnier am Haus der Begegnung gut besucht. „Schön, dass wir so viele Menschen heute hier begrüßen können und jeder eine Tüte trockenes Wetter mitgebracht hat“, begrüßte Dieter Koch, Vorsitzender des Heimatvereins Eggetal, die Gäste.

14 Mannschaften traten an und kegelten auf der Openair-Kegelbahn um die Wette. Den Anfang machten die Kinder, die in fünf Gruppen die Kegel abräumten. „Die wilden Tiger“ errangen den ersten Platz. „Es ist gar nicht so einfach, hier abzuräumen, weil die Bahn etwas uneben ist und leicht ansteigt. Hinzu kommt dann heute auch noch der starke Wind“, sagte Holger Brinkmeier von der Mannschaft WHR’09. „ZumGlück kann man bei dieser Bahn keine Pumpen werfen.“

Bei den Erwachsenen holte die Mannschaft „Die Altliga“ Platz 1, gefolgt von den Eggetaler Kegelbuben. Auf den dritten Platz kegelte sich die Gruppe „NoMa’am“.

 

Heimatverein Eggetal

Ein guter Wurf: Eike Struß (linke Bahn) und Anne Schrewe (rechte Bahn) wollen ordentlich abräumen.

 

 

 

0
0
0
s2sdefault

Mit dem Rad durch das Lübbecker Land.

Der Grillplatz der Isenstedter Dorfgemeinschaft war Ziel einer Radtour des Heimatvereins Eggetal. Bei gutem Wetter radelten 14 Kinder und 42 Erwachsene die 45-Kilometer-Strecke über Alswede und Lübbecke zum Grillplatz am Kanal.

Dort erwartete die Radler ein Grillbuffet, welches von Heinz Koring und Klaus Pfannenschmidt zubereitet wurde. „Wer so viel Rad gefahren ist, der muss auch etwas ordentliches zu Essen haben“, meint Koring. Die Tour war auch diesmal vom Streckenprofil her gut geeignet für Familien mit Kindern, wobei die schwüle Luft einigen Fahrern zu schaffen machte.

„In einer so tollen Gruppe mit so vielen Leuten radelt es sich ja fast wie von selbst. Außerdem machen wir unterwegs ja auch Pausen, wo man sich mit Getränken erfrischen kann“, bemerkte Ralf Lohrie, der diesmal für den Servicewagen zuständig war. Als nächste Veranstaltung des Heimatvereins steht am 23. Juli seit Langem mal wieder das bekannte Straßenkegeln am Haus der Begegnung auf dem Programm. Anmeldungen für die Gruppen mit je sechs Personen und weitere Infos unter Tel. (0 57 42 ) 16 04 und (0 5742) 21 34.

 

Heimatverein Eggetal

 

0
0
0
s2sdefault
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg