• Heimatverein Eggetal e.V.
    HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.
    Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.
  • Heimatverein Eggetal
    HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.
    Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.
  • Heimatverein Eggetal
    HEIMATVEREIN EGGETAL E.V.
    Die landschaftlich reizvollen Orte machen das Eggetal zu unserer Heimat.

Wir sind dem Eggetal verbunden, Besonderheiten und Traditionen zu pflegen, zu bewahren und zu fördern.

Einweihung am 1. Mai mit Wanderung zum Maibaum.

"Das ist schon ein schönes Fleckchen Erde hier", freut sich Matthias Wessel vom Heimatverein Eggetal e.V. und genießt die wunderbare Aussicht auf das Eggetal.

Als einziges Längstal im Wiehengebirge liegt es in dem Ausläufer der Mittelgebirgslandschaft bei Preußisch Oldendorf im nördlichen Ostwestfalen. Seine herrliche Lage bietet ideale Voraussetzungen für ein abwechslungsreiches und sicheres Wandervergnügen. "Beim Wandern kann man die Schönheit des Eggetals ganz in Ruhe erleben, die Natur hautnah spüren und dabei auch noch etwas für seine Gesundheit tun", findet Wessel.

Zusammen mit weiteren Vereinsmitgliedern hat er den neuen Eggtaler Panorama Rundwanderweg errichtet. Die Idee dazu entstand 2013 im Zuge des Dorfinnenentwicklungskonzepts.

Die knapp 13 km lange Route führt rund um die Ortschaften Eininghausen, Börninghausen und Börninghausen-Masch. "Wir haben versucht den Streckenverlauf größtenteils entlang der Waldgrenze entlang zu führen", erklärt der Eggetaler. "Das war zwar nicht immer möglich, aber man hat dennoch von vielen Punkten aus einen tollen Blick in das  Tal." Zudem bietet sich vom Wiehenturm aus den Wanderern bei gutem Wetter eine großartige Aussicht auf den Stemweder Berg und das Norddeutsche Tiefland.

Starten kann man von einem der fünf Wanderparkplätze aus, oder auch von der Eurobahn-Bedarfshaltestelle „Neue Mühle“. Der Wegverlauf ist mit einem schwarzen „E“ auf gelben Untergrund gekennzeichnet und gut erkennbar.

Eggetaler Panorama Rundwanderweg Markierungspfosten 2015

Am 1. Mai zum Maibaumfest soll der neue Wanderweg eingeweiht werden. Ab 10 Uhr können interessierte Wanderfreunde vom Parkplatz "Schwarzer Brink" am Wiehenturm auf einem Teil des neuen Rundwanderwegs hinunter zum Maibaum gehen.

Dort findet dann ab 12 Uhr die offizielle Einweihung statt.

„Wir freuen uns über viele Besucher und wünschen allen Wanderern viel Vergnügen auf dem neuen Weg rund um unser schönes Eggetal.“ 

0
0
0
s2sdefault

Heimatverein setzt Glockenturm instand – Sorge um Haus der Begegnung.

Haus der Begegnung März2015 CMDie Mitglieder des Eggetaler Heimatvereins fragen sich, wie es zukünftig mit dem Haus der Begegnung weitergehen soll. Die Sorge ist groß, dass das Gebäude, für dessen Errichtung man sich sehr eingesetzt habe, im Zuge drohender Sparmaßnahmen von der Stadt verkauft werden solle.

Angesprochen wurde das Thema am Ende der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins, die im Haus der Begegnung in Eininghausen abgehalten wurde. »Uns liegen noch keine offiziellen Stellungnahmen der Stadt vor«, sagte der erste Vorsitzende Frank Bekemeier. »Wenn wir Genaueres wissen, werden wir uns darum kümmern und gegebenenfalls im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung unser weiteres Vorgehen beschließen.«

Im Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr erinnerte Frank Bekemeier an zahlreiche Veranstaltungen und gemeinsame Unternehmungen. Viele Aktivitäten will der Verein auch 2015 fortsetzen, unter anderem seine Beteiligung an der Aktion Saubere Landschaft oder die Spieleabende im Haus der Begegnung.

Geplant ist auch eine Tagesfahrt zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe am 21. Juni.Am 1. Mai wird an der Grundschule wieder ein Maibaumfest stattfinden, bei dem auch der Eggetaler Panorama-Rundwanderweg eingeweiht werden soll. Nach fünf Jahren musste der alte Maibaum ausgetauscht werden. Den neuen Baum hat Wilhelm Husemeyer gespendet.

 

Jahreshauptversammlung HVEggetal CM

 

Über die aktuellen Mitgliederzahlen und die Finanzen des Vereins informierte Kassenwart Klaus Pfannenschmidt. Zwei Drittel der zur Zeit 312 Mitglieder seien unter 65 Jahre alt. Damit gehöre der Heimatverein Eggetal zwar insgesamt noch zu den »jungen« Heimatvereinen. »Aber in der Altersgruppe unter 35 Jahren haben wir nur fünf Mitglieder – das zeigt, dass wir uns verstärkt um Nachwuchs bemühen müssen«, sagte Pfannenschmidt.

Der Kassenbericht für das vergangene Geschäftsjahr weist ein Minus von knapp 4000 Euro aus. Diese Summe entspricht den unerwartet hohen Kosten für die Renovierung des Glockenturms auf dem Gröchten. »Als wir im Juni mit den Arbeiten dort begonnen haben, sah noch alles sehr gut aus«, berichtete Frank Bekemeier. »Bei Steinmetzarbeiten am Sockel mussten wir dann aber feststellen, dass die Balken schon sehr marode waren. Das hat für Mehrkosten von 1400 Euro gegenüber der ursprünglich geplanten Summe gesorgt, aber wir meinen, dass es trotzdem richtig war, dieses Wahrzeichen zu erhalten. Jetzt kann der Turm auch die nächsten 30 Jahre wieder locker überstehen.« Bekemeier rechnete damit, dass die Arbeiten, die noch nicht ganz abgeschlossen seien, bald beendet werden könnten.
 
In den Sommermonaten solle dann auch die seit langem geplante Boule-Bahn in Angriff genommen werden.

Fotos und Text: Cornelia Müller (WB)

0
0
0
s2sdefault

Karl May Festspiele.

Der Heimatverein Eggetal e.V. veranstaltet am  21.6.2015 für seine Mitglieder einen Ausflug nach Elspe zu den Karl May Festspielen. Los geht's um 8:00 Uhr mit einem modernen Bus vom Reisedienst Aschemeyer. Unterwegs wird es auch wieder ein Frühstück geben.

Für die Verpflegung vor Ort ist dann jeder selbst verantwortlich. Gegen 20:00 Uhr ist die Ankunft hier im Eggetal geplant. Der Preis beinhaltet den Bustransfer sowie die Eintrittskarte und beträgt für Kinder (bis einschließlich 15 Jahre) pro Person € 35,- und Erwachsene zahlen pro Person € 45,-.
 
Karl May Elspe 2015 DE

Wichtig!
Anmeldeschluß ist der 03.05.2015. Endgültig angemeldet ist nur wer bis dahin auch bezahlt hat!

Anmeldung bei Matthias Wessel  0 5 7 4 2  /  7 0 1 1 6 2

0
0
0
s2sdefault

Dreißig spielbegeisterte Eggetaler amüsierten sich beim zweiten BINGO-Abend.

Viele Gewinne und jede Menge Spaß sorgten am vergangenen Freitag im Haus der Begegnung für einen gelungenen Abend. Wer allerdings meint, dass BINGO lediglich die Laune von Menschen fortgeschrittenen Alters hebt, der irrt. Mit dabei waren auch viele Kinder und Jugendliche.

So räumten Pauline Henke, Jonas Vogt und Lavinia Wessel jeweils gleich vier Mal einen Preis bei den Kindern ab. Lara Feist ließ sich überreden für eine Spielrunde als BINGO-Fee die gezogenen Zahlen anzusagen. "Diese Aktion wird so gut angenommen, dass wir wohl im Herbst wieder einen BINGO-Abend ausrichten werden", freut sich Frank Bekemeier, 1. Vorsitzender des Vereins.
 
BINGO Abend Februar 2015 1

Vordere Reihe: Linda Lohrie (links) und Jonas Vogt (rechts) freuen sich über ihre ausgesuchten Preise. Hintere Reihe: Frank Bekemeier und Nicole Vogt lassen die Kugeln rollen. Foto: Matthias Wessel

 

Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie zu sehen.

Am 15. März treffen sich die Mitglieder des Heimatvereins zur Jahreshauptversammlung. Beginn ist um 15 Uhr im Haus der Begegnung.

0
0
0
s2sdefault
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg