Gute Beteiligung bei Allerheiligenwanderung des Heimatvereins.

Das Naturschutzgebiet Großer Auesee in Espelkamp war in diesem Jahr das Ziel der Allerheiligenwanderung vom eggetaler Heimatverein. Das fast 35 Hektar große Gebiet rund um den 1979 künstlich angelegte See bietet einen Lebensraum für zahlreiche gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

Start und Ziel der 10 km langen Rundtour war das Gasthaus Rose in Espelkamp-Vehlage. Die Route führte durch den Auewald, um dem Großen Auesee zum See am Kleihügel. Dort legte die knapp 60 Personen große Wandergruppe eine kurze Pause ein bevor sie durch den Wald am Kleihügel über Hahnenkamp zurück zum Ausgangspunk ging. Bei Rose angekommen wartete das Team der Familie Stegkämper bereits mit einem deftigen Krustenbratenmenü auf die Wanderer. "Wir haben knapp 90 Anmeldungen zum Essen" freut sich der Vereinsvorsitzende Frank Bekemeier. "Das ist eine sehr gute Beteiligung und wir freuen uns, dass wir mit dieser Tour erneut den Geschmack der Mitglieder getroffen haben", ergänzt Matthias Wessel, Organisator der Wanderung. Einen Veranstaltungstermin, den sich die Mitglieder des Heimatvereins auf jeden Fall auch in ihrem Kalender notieren sollten ist das Weihnachtsbingo am 16. Dezember ab 15.00 Uhr im Haus der Begegnung in Börninghausen.

allerheiligenwanderung 2018
Die Wandergruppe aus dem Eggetal war in diesem Jahr am Auesee unterwegs.               Foto: M.Wessel