• Kirchengemeinde
    EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE BÖRNINGHAUSEN
    Kirche und Gemeinde gehören zum Kirchenkreis Lübbecke der Evangelischen Kirche von Westfalen.
  • Kirchengemeinde
    EV.-LUTH KIRCHENGEMEINDE BÖRNINGHAUSEN
    Kirche und Gemeinde gehören zum Kirchenkreis Lübbecke der Evangelischen Kirche von Westfalen.
  • Kirchengemeinde
    EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE BÖRNINGHAUSEN
    Kirche und Gemeinde gehören zum Kirchenkreis Lübbecke der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Gottesdienst

  • Am 1. und 3. und 5. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr in Börninghausen
  • Am 2. und 4. Sonntag Gottesdienst um 10.00 Uhr in Bad Holzhausen.
  • Am Vorabend des 4. Sonntag im Monat, Samstags um 18.00 Uhr.
  • Informationen zu Gottesdiensten und Veranstaltungen sowie zum Presbyterium finden Sie hier: http://www.evangelisch-am-limberg.de/

Gemeindebüro

An der Kirche 11
32361 Pr. Oldendorf
Telefon: 0049 5742 2303    
Fax: 0049 5742 920770
www.kirchenkreis-luebbecke.de

Kantorei Lübbecke gibt Konzert in St. Ulricus.

Die Kantorei Lübbecke unter der Leitung von Heinz-Hermann Grube singt an diesem Sonntag, 24. April, Motetten aus alter und neuer Zeit in der St.-Ulricus-Kirche in Börninghausen. Das Chor- und Orgelkonzert beginnt um 18 Uhr. Von Johann Sebastian Bach wird »Lobet den Herrn, alle Heiden« erklingen, von Heinrich Schütz zwei Motetten aus der »Geistlichen Chormusik«, eine kleine Motette von Ernst Pepping sowie zwei Motetten von dem derzeit wohl populärsten englischen Komponisten geistlicher Werke, John Rutter. Paul Knizewski wird auf der Orgel Werke von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach und Ernst Pepping spielen. Als Werk für Chor und Orgel wird »Jubilate Deo« von Benjamin Britten aufgeführt. Das Konzert gibt diesem Sonntag, der im Kirchenjahr den Namen »Kantate« (»Singt!«) trägt, eine besondere musikalische Note. Der Eintritt ist für die Besucher frei. Paul Knizewski studiert an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford und ist Organist an der St.-Ulricus-Kirche.

 

neue Kantoreibilder Juli 2012 001

Die Kantorei Lübbecke singt am Sonntag in der St.-Ulricus-Kirche.                             Foto: Kanotrei an St. Andreas

 

INFO


Der Chor

Die "Kantorei an St.-Andreas"wurde 1954 gegründet.Nach Ernst-Adolf Klinker und Hiltrud Wolff ist Heinz-Hermann Grube der dritte Dirigent dieses Ensembles. Zum Repertoire des Chores gehören alle große oratorischen Werke des 18.Jhds., in letrter Zeit verstärkt auch des 19.Jhds.(Puccini, Messa di Gloria, Petite Messe solennelle, Werke von Vaughan Williams, Elgar,Mendelssohn u.a.). Gelegentliche Aufführungen neuer Musik ergänzen das Repertoire.

Die "Kantorei an St.-Andreas" versteht sich als evangelische Kantorei. Die Mitwirkung bei der Gestaltung von Gottesdiensten in der St-Andreas-Kirche Lübbecke ist sebstverständlich.

Außerden versteht sich der Chor als Chor für den ganzen Kirchenkreis Lübbecke. Mehr als die Hälfte der Sängerinnen und Sänger stammen aus den umliegenden Ortschaften.

Auftritte in anderen Kirchengemeinden sind fester Bestandteil des Jahresprogramms.

Bisherige Reisen führten den Chor nach England, Frankrich, Ungarn, Armenien, und verschiedene Orte innerhalb Deutschlands.

 

Der Dirigent

Heinz-Hermann Grube studierte Kirchenmusik und Theologie in Düsseldorf, Wuppertal und Heidelberg. Nach dem kirchenmusikalischen A-Examen war er zunächst vier Jahre in der Ev. Martins-Gemeinde Espelkamp tätig, bevor er 1992 zum Kantor und Organisten an der Lübbecker St.-Andreas-Kirche berufen wurde.  

 Quelle: Evangelisch Lutherische Kirchengemeinde Lübbecke

 

0
0
0
s2sdefault
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg