Neuer Vorstand im Kirchbauverein / Akustik von St. Ulricus gut für Konzerte.

Zu den turnusmäßigen Neuwahlen im Vorstand des Vereins zur Erhaltung der St.-Ulricus-Kirche, Börninghausen trafen sich die Mitglieder des Vereins im Albert-Schweitzer-Haus in Börninghausen. Ein Thema der Versammlung war auch die Orgelrenovierung.

In den Vorstand neu gewählt wurden jeweils einstimmig: Maritta von Haugwitz (1. Vorsitzende), Liselotte Stollmann ( 2. Vorsitzende), Kurt Vieselmeier (Geschäftsführer), Brigitte Rose (Schatzmeisterin), Henrik Menzel (stellvertretender Schatzmeister) sowie die Beisitzerinnen Cornelia Müller und Sonja Köster.

Aus dem Vorstand schieden aus: Klaus Pfannenschmidt (Geschäftsführer), Elke Stiebitz (Schatzmeisterin), Doris Danielmeier, Wilhelm Meier und Rüdiger Vortmeier (Beisitzer).

Maritta v. Haugwitz würdigte bei jedem ausscheidenden Vorstandsmitglied individuell die geleistete Arbeit je nach Aufgabengebiet und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Fast alle diese Mitglieder waren seit Gründung des Vereins 2005 in ihrem Ehrenamt tätig.

Kirchbauverein EggetalRe: Engagieren sich für die St.-Ulricus-Kirche: (v.l.) Heike Kampeter (Beisitzerin), Henrik Menzel (stellvertretende Schatzmeister), Brigitte Rose (Schatzmeisterin), Kurt Vieselmeier (Geschäftsführer), Lieselotte Stollmann (2. Vorsitzende), Sonja Köster (Beisitzerin) und Maritta v. Haugwitz (1. Vorsitzende).

Beim Jahresrückblick informierte die 1. Vorsitzende, dass der Verein derzeit 382 Mitglieder hat, davon 124 Auswärtige. Im vergangenen Jahr wurden vier Konzerte durch den Kirchbauverein organisiert, die alle gut bis sehr gut besucht waren.

Außerdem war die St.-Ulricus-Kirche einer der Austragungsorte für den "Lübbecker Orgelsommer 2013".

Da die Kirche sich wegen ihrer hervorragenden Akustik und der besonderen Raumatmosphäre gut für Konzerte eignet, soll dieses Angebot auch weiter fortgeführt werden. So soll erreicht werden, dass der Kirchenraum auch für diejenigen als wichtiger Ort angeboten wird, die nicht regelmäßig den Gottesdienst besuchen.

In Planung sind ein Konzert in der Adventszeit mit dem Opernchorsänger Volko Neitmann, ein gebürtiger Börninghauser, und ein Vortrag von Dr. Ellger aus Münster, der seinerzeit die Ausgrabungen in der Kirche leitete.

Die Pfarrerin Hilke Vollert informierte über den letzten Stand zum Thema "Orgelrenovierung". Wegen Überlastung des Orgelbauers wird sie vermutlich erst im nächsten Jahr vorgenommen.

Weitere finanzielle Ziele des Kirchbauvereins sind neben dem Abtragen des Darlehens die Reparatur der Kirchhofsmauer und die Renovierung des Aufgangs zur Empore. Die Dringlichkeit gebe die Reihenfolge vor.

Dies werde in Absprache und in Zusammenarbeit mit dem Presbyterium vorgenommen, sagte Maritta v. Haugwitz und ergänzte: "An dieser Stelle steht seit fast 800 Jahren eine Kirche. Sie zu erhalten und zu pflegen ist eine lohnenswerte Aufgabe."