Wiedersehen mit Bläsern der Staatsoper Riga.

Am Sonntag, 15. Dezember, wird das Quintett aus Riga um 17 Uhr wieder in der St. Ulricus-Kirche gastieren. Das abwechslungsreiche Programm veranlasste die Zuhörer, um einen weiteren Auftritt zu bitten, so der Kirchbauverein Börninghausen.

St Ulricus Kirche Börninghausen

 

Gegründet 1985 gaben die Musiker zunächst Konzerte in Lettland, Estland, in Russland, Deutschland und in den Niederlanden. Seit 1989 gehen sie jedes Jahr nach Deutschland auf Konzertreise. Neben den Konzerten in Kirchen spielen sie auch in Schulen und bringen den Schülern ihre Instrumente nah. Derzeit hat sich das Quintett zu einer selbstständigen Einheit entwickelt. Das Programm beinhaltet Werke von Händel, Bach, Telemann, Maret sowie kirchliche und volkstümliche Weisen für die Adventszeit.

Mitsingen erwünscht. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Musiker wird gebeten.

Quelle: Neue Westfälische