• Wir im Eggetal e.V.
    WIR IM EGGETAL E.V.
    Wir sind die Dorfgemeinschaft für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.
  • Wir im Eggetal e.V.
    WIR IM EGGETAL E.V.
    Wir sind die Dorfgemeinschaft für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.
  • Wir im Eggetal e.V.
    WIR IM EGGETAL E.V.
    Wir sind die Dorfgemeinschaft für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.

Nicht alles ist machbar, aber vieles ist möglich.

Die Fachjury im Wettbewerb "Kerniges Dorf" 2017 zeigte sich sichtlich angetan von den umgesetzten Maßnahmen in Börninghausen, als sie am 20. September zu Besuch im Eggetal war. Sie lobte vor allem das große bürgerliche Engagement für das Dorfleben besonders im Hinblick auf die Schulschließung, die Entwicklung rund um das Haus der Begegnung und die vereinsübergreifende Zusammenarbeit in dem Dorfverein WIR IM EGGETAL. Am Ende jedoch fiel die Entscheidung für einen anderen Finalisten als Sieger.
Der Auswahl ging eine intensive Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der Bereisung voraus, mit dem Ziel, besonders beispielhafte Umsetzungen für zukunftsfähige Ansätze der Gestaltung und Entwicklung in den Ortskernen hervor zu heben. In der Kategorie Kernig im Wandel: große Dörfer gewann Störmede in NRW als herausragendes Beispiel für vorbildliche Ortskernentwicklung mit Leitbild. "Wir freuen uns für die Gewinner. Dorfentwicklung ist immer mit viel ehrenamtlicher Arbeit und Engagement der Bürger verbunden. Wir haben gesehen was woanders möglich ist. Das ist auch für uns ein Ansporn die Entwicklung des Eggetals weiter voran zu treiben", sagt Jürgen Nenneker, Geschäftsführer der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL e.V. Die umgesetzten Maßnahmen in zentralen Handlungsfeldern reichen von einer Mitfahrerbank über ein Carsharing-Modell bis hin zu Angeboten für lebenslanges Wohnen im Dorf. "Es gibt viele tolle Konzepte, von denen manche sicherlich auch für eine Umsetzung bei uns geeignet wären", findet auch Matthias Wessel.
Die Preisverleihung durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft findet am 24. Januar 2018 im Rahmen des 11. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung auf der internationalen Grünen Woche in Berlin statt.

Weitere Infos zum Wettbewerb Kernige Dorf gibt es hier.

 

logo kerniges dorf

0
0
0
s2sdefault

 schlagloch parkplatz hdb 2017

"Gut Ding will Weile haben" lautet ein bekanntes Sprichwort. Was das Parkplatzprojekt am Haus der Begegnung in Börninghausen angeht trifft das jedoch nicht zu. "Die Verzögerungen bei der Ausschreibung für die Maßnahme und folglich bei der Umsetzung sind für die Eggetaler nicht mehr nachvollziehbar" sagt Horst Kirchhoff, 1. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL. Seit Juni des letzten Jahres stehen die Fördergelder bereit und im September 2016 hat der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt grünes Licht für die Umsetzung gegeben.
Seitdem warten die Eggetaler darauf, dass der Parkplatz und der Weg zum Haus der Begegnung endlich barrierefrei umgestaltet wird. Doch passiert ist bislang scheinbar nichts. Was ist da los?

siehe auch Westfalenblatt vom 25.11.2017  und Neue Westfälische vom 27.11.2017.

 

Bauplan3 Parkplatz HdB 2015 

0
0
0
s2sdefault

1000 lichter

Auch in diesem Jahr hat die Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL mit Unterstützung von Vereinen und Institutionen die Aktion 1000 Lichter im Eggetal organisiert. Gruppen wie der Förderverein des Kindergartens, der Heimatverein, der Sportverein SV Börninghausen, Bewohner der Gröchtenhütte und zahlreiche privat organisierte Bürger beteiligen sich am gemeinschaftlichen "Schmücken" der Weihnachtsbäume am Samstag, dem 25. November 2017 ab 10 Uhr. Treffpunkt ist wie immer auf dem Hof bei Husemeyer.

Eine Woche zuvor (Samstag, der 18.11.2017) stellt die Dorfgemeinschaft die entsprechenden Tannenbäume auf. Auch hier ist Treffpunkt um 9 Uhr auf dem Hof bei Husemeyer.

Wer mithelfen möchte ist herzlich willkommen

0
0
0
s2sdefault

Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann zu Gast im Eggetal - Viel Lob für das Engagement der Dorfgemeinschaft.

Der Infoabend der Dorfgemeinschaft WIR IM EGGETAL e.V. am vergangenen Samstag war gut besucht. Zu Gast waren neben Bürgermeister Marco Steiner und Günther Heidemann von der Bezirksregierung Detmold auch Helge Jung von der ARGE Dorfentwicklung und die im Mai neu gewählte Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann.

 

buergerversammlung eggetal 2017

 Lobte die Leistung der Eggetaler: Die Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann neben Horst Kirchhoff.   Foto M.Wessel

 

Was hier in den letzten fünf Jahren auf die Beine gestellt worden sei hätte Vorbildcharakter, lobte Bianca Winkelmann. "Die Entwicklung des ländlichen Raums liegt mir sehr am Herzen und ich werde das Thema mit in den Landtag nehmen", versprach die Pr.Ströherin, die sich auch in ihrem Heimatort erfolgreich für die Dorfentwicklung stark gemacht hat.

Auch Bürgermeister Marco Steiner würdigte die Leistungen der Dorfgemeinschaft und hob das Engament der Eggetaler hervor. "Dampf hat man hier im Eggetal!"

Günther Heidemann, der bereits im Juni des vergangenen Jahres den Bewilligungsbescheid für die barrierefreie Umgestaltung am Haus der Begegnung überreichte, versprach, dass die Gelder für die Maßnahme auch in 2018 noch zur Verfügung stehen werden. "Das ist für uns das wichtigste Projekt", erklärte Jürgen Nenneker, Geschäftsführer von WIR IM EGGETAL. "Die Verzögerungen, die sich nun schon über mehrere Monate hinziehen, sind für uns nicht so recht nachvollziehbar und bereiten uns große Sorgen", macht der Eggetaler deutlich. Die Aussage Heidemanns lässt hoffen.

siehe auch Neue Westfälische vom 23.10.2017

0
0
0
s2sdefault
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg