• Wir im Eggetal e.V.
    WIR IM EGGETAL E.V.
    Wir sind die Dorfgemeinschaft für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.
  • Wir im Eggetal e.V.
    WIR IM EGGETAL E.V.
    Wir sind die Dorfgemeinschaft für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.
  • Wir im Eggetal e.V.
    WIR IM EGGETAL E.V.
    Wir sind die Dorfgemeinschaft für Bürger, die im Eggetal etwas verändern wollen.

Nicht alles ist machbar, aber vieles ist möglich.

Viele Ideen beim ersten Planungstreffen zur Dorfentwicklung Börninghausen. 

Mehr Sport- und Freizeitangebote schaffen. Das möchte Ilona Vortmeier. Beim ersten Planungstreffen Dorfentwicklungskonzept Börninghausen konnte sie diese Idee 100 weiteren Teilnehmern und der „ARGE Dorfentwicklungsplanung“ mitteilen.

Welche Sorgen haben Sie? Wovon träumen Sie? Welche Lösungsvorschläge gibt es? Mit drei Fragen versucht Hartmut Lüdeling die Ideen und Träume der Dorfbewohner zu bekommen. Der Bauingenieur macht beim ersten Treffen des gut 2.000 Einwohner großen Dorfes jedoch von Anfang an klar, dass dieses Engagement besonders toll ist. „Ich bin froh, dass sich die Eggetaler für ihre Region einsetzen“, so Lüdeling. „Nicht alle Pläne die wir heute schmieden, sind umzusetzbar, vieles ist aber machbar“, führt der Bauingenieur weiter aus.

Workshop Eggetal

Zusammentreffen in der Turnhalle: Jürgen Nenneker begrüßt rund 100 Dorfbewohner
und erklärt ihnen den Ablauf des ersten Planungstreffens

0
0
0
s2sdefault

Pr. Oldendorf. Die bevorstehende Veranstaltung zur Dorfentwicklung Börninghausens am 16. März nimmt ein Leser zum Anlass, seine Gedanken zum Eggetal niederzuschreiben:

„Zu der Einladung in die Hauptschule in Börninghausen sind auch aus der Sicht des geneigten Lesers Einladungen auszusprechen. Da es ja um die Fortentwicklung des Eggetals geht, besteht aus meiner Sicht die zwingende Notwendigkeit, zunächst eine kleine Rückschau zu halten. Es wäre sinnvoll und notwendig, die früheren Kämmerer und Bürgermeister, zum Beispiel Hartmann Wünsch, Frau Korsmeier, sowie Heinrich Fangmeyer in die Hauptschule einzuladen. Diese könnten in Kurzreferaten von drei bis fünf Minuten den Eggetalern in aller Klarheit verdeutlichen, wie sie es geschafft haben, seit 1982 fast keinen Arbeitsplatz ins Eggetal zu bekommen. Trotz immer wieder lautstarker Beteuerungen und des freundlichen Herablächelns aus verschiedenen Zeitungen, wie groß der Einsatz fürs Eggetal ist.

0
0
0
s2sdefault

Dorfentwicklungskonzept für Börninghausen geht Samstag an den Start. 

Wie läuft eine Bürgerfragerunde ab, wo stehen die Planungstische, wer macht was? Am kommenden Samstagnachmittag beginnt mit der ersten Bürgerplanungsrunde des Dorfentwicklungskonzeptes die Ausarbeitung konkreter Projekte, die den Börninghausenern am Herzen liegen.

Um Antworten zu finden, versetzten sich die Eggetaler des Organisationsteams in die Rolle der Teilnehmer. Sie finden es spannend, dass auf einfache Fragen unterschiedliche Antworten gegeben werden und wie diese Vielfalt am Ende zu gemeinsamen Lösungen führt. Der Weg dahin will gut vorbereitet sein.

Workshop im Eggetal

Eine Fragerunde zur Probe:
Im Klassenraum der Klasse 2e haben sich die Vertreter der
Dorfgemeinschaft vom Eifer der Kinder anstecken lassen.

0
0
0
s2sdefault

Buergerplanungsrunde Bürgerplanungsrunde am 16. März

Einladung zur 1. Bürgerplanungsrunde am Samstag, den 16. März um 14:00 Uhr in der Grundschule Börninghausen. Familien, Alt und Jung sind eingeladen, ihre Dorfentwicklung selber in die Hand zu nehmen. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Nach der Einführung "Was soll ein Dorfentwicklungsprogramm - Was soll aus Ihrer Sicht im Eggetal besser werden?" werden an verschiedenen Planungstischen die notwendigen Themen im Detail besprochen.

Wir hoffen auf viele aktive Teilnehmer.

Die Dorfgemeinschaft "Wir im Eggetal e.V."

Auf das Bild klicken zur Großansicht des Flyers
{gallery}buergerworkshop{/gallery}

0
0
0
s2sdefault
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg
  • kirschbluete.jpg