Bürgerinitiative stellt am 20. April Ergebnisse einer Umfrageaktion vor. Pr. Oldendorf-Börninghausen (hgm). „Wir im Eggetal“ nennt sich eine Bürgerinitiative, die für Freitag, 20. April, um 18.30 Uhr zu einer Bürgerversammlung ins Gasthaus „Lindenhof“ Honermann einlädt.

Bürgerversammlung Eggetal

Ausblick: Das Eggetal gilt landschaftlich als besonders reizvoll. Laden ein:
Matthias Wessel, Sven Becker, Jürgen Nenneker und Horst Kirchhoff (v.l.) bilden die Initiative „Wir im Eggetal“.

„Wir möchten noch einmal einen Aufruf an alle Bürger starten, zur Versammlung zu kommen. Es geht um die Zukunft des Eggetals“, betont Jürgen Nenneker, der die Bürgerinitiative im Oktober 2011 zusammen mit Horst Kirchhoff, Sven Becker und Matthias Wessel gründete.

Im November 2011 verteilte die Initiative 800 Flyer an Einwohner mit Fragen wie „Was ist für unseren Ort besonders wichtig?“ und „Wie wichtig finden sie die Fortführung der Grundschule?“. Der Rücklauf war enorm. 200 Bürger beantworteten die Fragen und gaben Anregungen.

„Die Fragebogenaktion hat gezeigt, dass die Bürger interessiert daran sind, dass sich im Eggetal etwas bewegt“, erklärt Jürgen Nenneker.

Hauptzweck der Versammlung sei, die Ergebnisse der Fragenbogenaktion vorzustellen. Dafür habe die Initiative eine Präsentation vorbereitet, die etwa ein bis eineinhalb Stunden in Anspruch nehmen werde. Die Initiative beleuchte auch alle Details. Eingeladen seien zu der Versammlung auch Bürgermeister Jost Egen und Personen, die bereits Erfahrungen mit Dorfentwicklungskonzepten hätten.

Angesprochen werden sollen auch schon Fragen möglicher Projekte im Eggetal. „Wir wollen aber in kleinen Schritten vorgehen“, sagt Jürgen Nenneker. Die Ergebnisse der Fragebogenaktion bildeten den Mittelpunkt der Versammlung.

Quelle: Neue Westfälische